Grußwort von Staatsministerin Kerstin Schreyer

 

Älterwerden und dabei noch aktiv sein: Das ist in unserer Gesellschaft inzwischen ganz normal. Ältere Menschen gehören heute nicht zum „alten Eisen", sondern zum Edelmetall. Sie haben noch viel vor. Viele wollen ihr Wissen und ihre Kompetenzen in gesellschaftliche Entwicklungen einbringen.
Beeindruckend finde ich, mit welch großem Einsatz sich zahlreiche ältere Menschen ehrenamtlich engagieren. Sie initiieren lokale Projekte und sind in der kommunalen Seniorenvertretung tätig, das Engagement findet in allen gesellschaftlichen Bereichen statt. Dies zeigt, wie facettenreich das Alter ist. Davon kann die ganze Gesellschaft profitieren.
Um älteren Menschen gute Rahmenbedingungen für ihr ehrenamtliches Engagement zu bieten, hat das Sozialministerium 2014 die Seniorenakademie Bayern ins Leben gerufen. Interessierte erhalten hier gezielte Unterstützung, um bestens für ihre Tätigkeit vor Ort vorbereitet zu sein. Bisher haben bereits über 2.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die kostenlosen Schulungen besucht.
Auch 2020 wird ein abwechslungsreiches Programm angeboten. Engagierte können sich zu Themen rund um das Ehrenamt schulen lassen und erhalten konkrete Anregungen, zum Beispiel für die Öffentlichkeitsarbeit ihrer Initiative. Dabei kommen neue digitale Angebote zum Einsatz. Einige Veranstaltungen finden als Webinare statt und bieten einen noch intensiveren Austausch.
Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern interessante Schulungen und viel Erfolg für ihr Engagement vor Ort!

 

Ihre
Kerstin Schreyer
Bayerische Staatsministerin für
Familie, Arbeit und Soziales
 

 

Das neue Programm 2020 ist da!

 

Programmhandbuch 2020 (PDF)

Kurzübersicht Flyer 2020 (PDF)

 

 

 

 

 


 

 

 

Die Seniorenakademie Bayern

Die Seniorenakademie Bayern bietet in Zusammenarbeit mit Ihren Kooperationspartnern ein bayernweites Seminarangebot für ehrenamtlich engagierte Senioren und Seniorinnen an.

 

mehr